Warum sollte unser Verein unterstützt werden?

Ziel der Kamelle Artillerie ist es, den in unseren Augen größten Schatz des Rheinlands zu bewahren. Ein Mitglied des Vereins meinte neulich: „Ich kann mich noch ganz genau erinnern, wie meine Eltern mich Anfang der 1980er Jahre das erste Mal beim Rosenmontagszug mitgenommen haben. Ich war 4 oder 5 Jahre alt und als Hahn verkleidet. Wir haben Eier an die Jecken verschenkt; das kann sich heute niemand mehr vorstellen. Das war so ein toller Tag; den werde ich mein Leben lang nicht vergessen!“

Wir, die Eltern von heute, setzen uns mit aller ehrenamtlichen Kraft dafür ein, den Kindern von heute und somit den Eltern von morgen dieses schöne karnevalistische Gemeinschaftsgefühl, den in unseren Augen größten Schatz des Rheinlands, weiterzugeben.

Vor mehreren Jahren sind wir mit einer ganz kleinen Gruppe beim Rosenmontagszug gestartet. 2018 haben wir beim Rosenmontagszug mit einer Fußgruppe von ca. 25 Personen - 2019 sogar trotz Starkregen mit ca. 55 Personen - teilgenommen und waren somit einer der größten Gruppen im Rosenmontagszug. Jedes Mal sorgt unsere Kindergartengruppe mit dem blauweißen VW Bus aus den 50er Jahren für strahlende Kinderaugen und glückliche Eltern.

Diese schönen Tage rund um Rosenmontag und Wieverfastelovend sind jedoch nur möglich durch sehr viel Eigeninitiative, ehrenamtliches Engagement und großem finanziellen Aufwand, der sich rein aus privaten Spenden finanziert. Leider bekommt nicht jedes Kind die gleichen Voraussetzungen mit auf den Weg gegeben. Durch die Gründung des Vereins möchten wir das Projekt nachhaltig auf breitere Füße stellen. Unser Ziel ist es, auch in den kommenden Jahren so viele schöne Kindheitserinnerungen zu schaffen wie nur möglich. Durch Ihre Spende ist es möglich, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, langfristig rheinisches Brauchtum zu erhalten und an die nachfolgenden Generationen weiterzugeben. Um auch weiterhin erfolgreich diesen Zielen nachgehen zu können, freuen wir uns über jeden, der dieses Engagement anerkennt und durch seine Spende unterstützt.

Back to Top